Kontrafagott

Kontrafagott Kronwalt

Da ist es nun endlich.

Der Weg war – wie immer – lang, aber beim IDRS Kongress 2018 in Granada (Spanien) konnten wir endlich mit einem gewissen Stolz das neue Kronwalt Kontrafagott präsentieren. Nach dieser überaus gelungenen Premiere können nun Bestellungen entgegengenommen werden.

Um an den Erfolg des 2015 präsentierten Kronwalt-Fagotts (ein Gemeinschaftsprodukt der Firmen Rudolf Walter und Guntram Wolf) anzuknüpfen, haben wir dieses vollkommen neu konzipierte Kontrafagott gemeinsam mit Benedikt Eppelsheim entwickelt.

Abgesehen vom komplett neu entwickelten, akustischen Konzept ist ein weiteres, herausragendes Highlight dieses Instruments eine optional erhältliche Zerlegbarkeit, was es zu einem echten, reisetauglichen Instrument macht. Wir hatten es selbst im Handgepäck (!) auf dem Flug nach Granada mitgenommen. Diese Möglichkeit der Zerlegbarkeit gab es seit der Entwicklung des modernen Kontrafagotts vor rund 130 Jahren nicht mehr, weshalb wir sie uns beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) für Neuanfertigungen und natürlich auch für Umrüstungen schützen lassen haben.

Ausstattungsmerkmale:

  • vollkommen neu konstruiertes Bohrungs-, Tonloch- und Umsetzungskonzept in enger und bewährter Zusammenarbeit mit Benedikt Eppelsheim (wie bereits beim Kontraforte und Lupophon)
  • sehr homogener und runder Klang bei guter Intonation
  • enge und komfortable Griffanlage für beide Hände (auch mit kleinen Händen problemlos spielbar)
  • unsere bereits beim Kontraforte und Lupophon bewährte Verbindungstechnik der Holzteile: luftdicht durch O-Ringe, verwindungssteif, leicht demontierbar für Wartungsarbeiten und mit Sollbruchstelle im „Falle eines Falles“
  • unser ebenfalls seit langem bewährtes Klappenlagerungssystem (LCBearing-System): verschleißfrei, geräuscharm und hoch funktionell
  • automatischer Wasserablauf und zusätzliche, konventionelle Wasserklappe
  • komplett aus Holz gefertigter Korpus (auch das erste Bohrungssegment), teilweise ausgefüttert
  • verstellbare Handstütze für die rechte Hand
  • und vieles mehr

Optionale Ausstattung:

  • Teilbarkeit (handgepäcktauglich), mit Spannverschluss und spielfreier Klappenübertragung
  • hinterer As-Drücker
  • e/fis-Triller-Klappe
  • vorderer Es-Drücker (Zeigefinger)
  • hinterer Daumen-Es-Drücker (oberhalb B-Klappe)
  • vorderer B-Drücker
  • zusätzlicher vorderer B-Drücker und G-Drücker mit Rollen (französische Variante)
  • zusätzliche 1. Flageolettklappe mit Bowdenzugbetätigung (Ventil am S-Bogen)
  • zusätzliche 2. Flageolettklappe mit Bowdenzugbetätigung (Ventil am S-Bogen)
  • S-Bögen in verschiedenen Legierungen und Wandstärken
  • stufenlos verstellbarer Stachel mit rutschfester Gummikugel
  • verschiedene Koffer- und Gigbagsysteme (je nach Bedarf)
  • weitere Zusatzausstattung auf Anfrage

Gallery